CSJ "Lamm & Reis"

ist ein sehr  schmackhaftes und sehr leicht verdauliches Futter ohne Weizengluten und ohne künstliche Farb- oder Konservierungsstoffe! 

Die Haupt-Proteinquelle dieses Futters ist leicht verdauliches Lammfleisch und Lachsöl, die beide besonders nahrhaft aber sehr  verträglich sind.

Dieses Futter ist für aktive Hunde - insbesondere bei Tieren mit empfindlichen Mägen - sehr zu empfehlen.

Zusammensetzung und Wirksamkeit:
Mindestens 26% Lammfleisch von Tieren aus natürlicher Weide-Haltung,  Mais, Gerste, Mehl von geschälten Sojabohnen, Hühnerfett, Reis (6%), das sogenannte „Prairie Meal“, ein aus Maisstärke gewonnenes Produkt mit hohem (65%) Roh-Proteingehalt , Hafer, unmelassierte Rübenschnitzel, Luzerne (liefert viele Vitamine, wertvolle Antioxidantien und mit ihrem hohen Gehalt an Saponinen ist sie sehr wertvoll für das Immunsystem), Erbsen,  Hefe, Yucca Schidigera (wirkt antibakteriell, entzündungshemmend  und stark verdauungsfördernd, sie  unterstützt den Magen-Darm Trakt und ist wirksam gegen Blähungen);

Inhaltsstoffe:
Protein: 22%
Fette (Öl): 10%
Rohfaser: 3,5%
Rohasche: 7%
Calcium: 1,5%
Phosphor: 1%
Natürliche Antioxidantien

Ernährungsbedingte Zusatzstoffe:
Vitamin A/E672: 18,200ju/Kg
Vitamin D/E671: 1,600ju/Kg
Vitamin E/3a700: 230 mg/kg
Eisensulfat Monohydrat: 75 mg/kg
Kupfersulfat Pentahydrat: 30 mg/kg
Manganoxid: 75mg/Kg
Zinksulfat Monohydrat: 350 mg/kg
Zinkchelat Aminosäurehydrat: 330 mg/kg
Natrium Selenit 0,5mg/Kg

„Lamm & Reis“ ist ein dehydriertes Komplett-Futtermittel  –  es sollte idealer Weise mit etwas Wasser gemischt den Tieren geboten werden, damit dem Magen nicht zu viel Flüssigkeit entzogen wird.

Als Fütterungsempfehlung hinsichtlich der Menge sind auf der Verpackung einige Angaben je nach Größe/Gewicht der Ziel-Tierart. Dies ist ein Richtwert – je nach Aktivität des Tieres sollte die Futtermenge entsprechend angepasst, also reduziert oder erhöht werden. 

Bitte beachten Sie unbedingt, dass jedes Futtermittel je nach Hersteller nicht nur durch seine Zusammensetzung, sondern auch durch seine Korngröße und sein spezifisches Gewicht sehr unterschiedlich ist .

Bitte füttern Sie deswegen keinesfalls nur nach dem optischen Eindruck der gewählten Menge sondern kontrollieren sie in den ersten sechs Wochen nach einer Futterumstellung möglichst wöchentlich das Gewicht Ihres Tieres und stellen Sie die Futtermenge anhand eines Messbechers entsprechend ein.

Eine Aufteilung der Ration auf zwei Mahlzeiten am Tag ist für Ihren Hund ganz deutlich von Vorteil!

Bitte beachten Sie außerdem: Alle moderne Futtermittel sind Komplett-Futter, die sorgsam abgestimmt und ausgewogen sind, wenn auch mit unterschiedlicher Qualität. Ein ständiges Zufüttern zusätzlicher Futtermittel kann diese Ausgewogenheit stören und langfristig gesundheitliche Probleme bewirken.

Und zuletzt: ein schlanker Hund ist immer der gesündere Hund!  ;-)